Beim Smart-Meter-Rollout ist Optimismus gefragt! | energate immo

Foto: Stadtwerke Karlsruhe

Der Durchbruch der Elektromobilität hängt an der Ladesäule. Eine aktuelle Studie des ADAC zeigt jedoch, dass die Immobilienbranche sehr zurückhält, was die Installationen betrifft. Vielleicht verhilft der Vorstoß Bayerns und Baden-Württembergs der Ladeinfrastruktur zu mehr Auftrieb. Beide Länder wollen den Einbau von Ladepunkten in Gebäuden vereinfachen.

m großen Sommer-Interview erläutert Kerstin Busch, Sprecherin der Geschäftsführung der Berliner Stadtwerke, wie das Unternehmen in lokalen Kooperationen mit digitalen und erneuerbaren Angeboten individuelle Kundenwünsche realisiert. Insbesondere mit Projekten zur energetischen Optimierung im Gebäude-Sektor trägt das Unternehmen zum Ziel Berlins bei, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Es scheint, als komme der Smart-Meter-Rollout in Deutschland nicht voran. Im Gastkommentar erläutert Bouke Stoffelsma, Vorstand der Hausheld AG, warum dennoch Optimismus angesagt ist: Er geht davon aus, dass im Oktober die Weichen für den Digitalisierungsschub gestellt werden.

Diese und weitere Themen in der aktuellen Ausgabe von energate immo