Single

Strafanzeige im Fall "Geborstener CNG-Tank" | Wochenrückblick KW 2

Wir haben für Sie die drei meistgelesen Nachrichten der KW 2 in einer Top drei für Sie zusammengefasst.

Zu den Top-Themen gehören die DEG-Pleite von Leipzig, der geborstene CNG-Tank von Achern und die Ernennung von Feicht zum neuen Energiestaatssekretär.

 

1. Erfurt fällt nach DEG-Pleite in Ersatzversorgung.

Die Stadt Erfurt muss sich nach der Insolvenz des Anbieters Deutsche Energie GmbH (DEG) auf Mehrausgaben für Strom und Gas einstellen. Die Zusatzkosten summierten sich voraussichtlich auf eine sechsstellige Summe, sagte Steffen Linnert, Beigeordneter der Stadt Erfurt...

Hier weiterlesen

 

2. Geborstener CNG-Tank beschäftigt Staatsanwaltschaft

Der Vorfall mit einem geborstenen CNG-Tank an einer Tankstelle im baden-württembergischen Achern beschäftigt die Staatsanwaltschaft. Die Strafanzeige hat der Bundesverband für Gasanlagentechnik (BFG) gestellt. Auch das Kraftfahrtbundesamt befasst sich mit dem Vorfall...

Hier weiterlesen

 

3. Stadtwerkechef Feicht wird neuer Energiestaatssekretär

Der Chef der Stadtwerke Wuppertal wechselt zum 1. Februar als Energiestaatssekretär ins Bundeswirtschaftsministerium. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nannte Feicht einen hervorragenden Manager für die Energiewende. Neben Ulrich Nußbaum und Claudia Dörr-Voß verfügt das Ministerium dann wieder über drei Staatssekretäre. Die Energieaufgaben hatte zwischenzeitlich Nußbaum übernommen...

Hier weiterlesen