Single

energate Wochenrückblick | Top 3 der meistgelesenen Artikel

Wir haben die 3 meistgelesenen Meldungen aus dem energate messenger+ der letzten Woche für Sie zusammengefasst. Besonders stark interessierten sich unsere Leser für die aktuellen Entwicklungen beim Kohleausstieg, für die Kritik am Energiesammelgesetz sowie für die Forderung der Agora Energiewende nach einer Reform des Energiepreissystems. 

 

2030: Kohlekommission nimmt nächste Etappe ins Visier

Die Kohlekommission arbeitet am nächsten Kapitel zum Kohleausstieg. Zur Sitzung am 15. November war ein Papier bekannt geworden, das den Weg für erste Kraftwerksabschaltungen bis zum Jahr 2022 skizziert. Parallel zur Sitzung am Folgetag tauchte dann ein Papier auf, das das Kapitel für mögliche weitere Abschaltungen bis 2030 vorzeichnet…

Hier weiterlesen

 

Verbände kritisieren Energiesammelgesetz

Im Vorfeld der Anhörung des Bundestages zum Entwurf des Energiesammelgesetzes (ESG) haben sich Verbände aus den Bereichen Energie, Immobilen und Umweltschutz kritisch geäußert. Die Bundesregierung verpasse es, die zwingenden Reformen für die Flexibilisierung und Fortentwicklung des Energiesektors anzugehen, moniert etwa Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (BNE). 

Hier weiterlesen

 

Agora Energiewende empfiehlt drastische Reform des Energiepreissystem

Mit einer CO2-basierten Reform des Steuer- und Abgabensystem im Energiemarkt lässt sich ein wirksamer Beitrag zum Klimaschutz leisten. Zu diesem Ergebnis kommt ein Papier der Politikberatung Agora Energiewende…

 

Hier weiterlesen